Hann. Münden [Themen] [Neues] [Bilder] [Karten] [Portal] [Register] [Suche] ©spontan

Neuigkeiten Juni 1999


[Neuigkeiten] [Juni 1999]


Juni 1999

  • Juni 1999, Der Link des Monats! Das Grotefend-Gymnasium Münden hat seine Homepage überarbeitet. Der Surfer kann sich über Partnerschulen, Fächer und Projekte informieren.
    (pä)
  • Juni 1999, Arbeitslosenquote im Mai. Nach der Statistik des Arbeitsamtes ist die Arbeitslosenquote im Altkreis Münden im Mai gegenüber dem Vormonat April um 0,6 Prozent auf 11,0 Prozent gefallen. Der Wert vom Mai des Vorjahres wurde um 1,1 Prozent unterschritten. Arbeitslos gemeldet waren 2.327 erwerbslose Personen.

    Die Arbeitslosenquote im Mai 1999 in Niedersachsen beträgt 10,0 Prozent, in Südniedersachsen 12,2 Prozent.

    Arbeitsamt Münden, Hinter der Blume 24, 34346 Hann. Münden, Tel.: 05541/98090.
    (pä)
  • Juni 1999, Schedetal-Radweg. Die am Bau beteiligten Behörden haben ihren Streit beigelegt und sich beim Radwegdeckenstreit auf Einkornbeton geeinigt. Da diese Lösung erheblich teurer als ein bituminöser Belag ist, müsse nun aber nach Auskunft des Straßenbauamtes Gandersheim wegen der Finanzierung die Zustimmung von übergeordneten Behörden eingeholt werden.
    (pä)
  • Juni 1999, Park + Ride Parkplatz. Unmittelbar westlich neben dem ehemaligen Güterbahnhofsgebäude wurde ein weiterer Parkplatz mit 45 Stellplätzen freigeben. Der Parkplatz ist im Rahmen der Arbeiten zum neuen Busbahnhof entstanden.
    (pä)
Park + Ride
Park + Ride am ehemaligen Güterbahnhof.

(Bild: Pätzold)

  • Juni 1999, Bahnhof Hann. Münden. Die von Bürgern, Stadtrat und Verwaltung gewünschte Modernisierung des Bahnhofes bliebt eine Zukunftsvision. Die Bahn AG hat nicht vor demnächst Geld in Münden zu investieren.
    (pä)
  • Juni 1999, Sattelfest. Weniger Radfahrer und Inliner als in den letzten Jahren nutzten das Angebot der für Kraftfahrzeuge gesperrten B 3 zwischen Kassel und Hann. Münden. Ein trüber Vormittag machte den Radlern Regenangst. Aber nachmittags wurde die Bewölkung lockerer, wie nebenstehendes Bild beweist.
    (pä)
Pause an der Bonaforther Schleuse
Müde Inliner-Beine beim Sattelfest.

(Bild: Pätzold)

  • Juni 1999, EXPO-Themenpfad Wasser. Unter der Federführung der Stadtwerke Hann. Münden entsteht auf dem Doktorwerder ein Wasserlehrpfad, der die Bedeutung des Wassers für unser Leben zeigt. Erste Schautafeln sind aufgestellt, später wird der Pfad um einige museale Stücke ergänzt.
    (pä)
  • Juni 1999, Aeroquip. Die Hydraulik- und Kältemittelschlauch-Fabrik Aeroquip ist nach Auskunft des Betriebsrates nur noch zu 70 Prozent ausgelastet. Sollte die Situation länger dauern, so der Pressesprecher der Firma, müsse über Kurzarbeit nachgedacht werden.
    (pä)
  • Juni 1999, Haendler & Natermann. Die Haendler& Natermann Tochterfirma Ebert Folien in Wiesbaden ist nach Angaben der Mündener Geschäftsführung seit dem Kauf 1987 nie aus der Verlustzone gekommen.
    (pä)
  • Juni 1999, Sparkasse Münden. Nicht ganz klar ist nach wie vor warum der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse gehen muß. Gut unterrichtete Kreise meinen, dass der Leiter seinem Institut die Selbständigkeit erhalten wollte, was Bestrebungen im Verwaltungsrat zuwidergelaufen ist, die Sparkasse Münden mit der Sparkasse Göttingen zu fusionieren.
    Ein angeblich vom Verwaltungsrat abgesegnetes Kreditgeschäft mit Baufirmen aus dem Werra-Meißner-Kreis, wurde nun als nicht ordentlich gesichertes Risiko eingestuft, was zu einer Wertberichtigung führte. Diese Wertberichtigung nutzte der Verwaltungsrat dann aber als offiziellen Anlaß den Vertrag mit dem Sparkassenleiter vorzeitig aufzulösen.
    (pä)
  • Juni 1999, Europa-Wahl. Die Europawahl am 13. 6. 1999 ist in Münden sehr schleppend verlaufen. In einigen Wahlbezirken erreichte die Wahlbeteiligung nicht mal 33 Prozent.
    Wahl Wahl-
    berechtigte
    Beteilig. CDU SPD Bündnis 90
    Grüne
    FDP REP PDS Sonstige
    E '99 19.409 43,2 40,7 47,1 5,0 2,6 1,3 1,0 2,3
    E '94 20.068 53,8 34,7 46,4 8,5 3,4 2,5 0,7 3,8

    (pä)

  • 20. Juni 1999, Freimaurerloge. Am 20. Juni 1799 wurde die Mündener Loge "Pythagoras zu den drei Strömen" in die Großloge aufgenommen. Aus Anlass des 200. Stiftungsfestes wurde im Rathaussaal ein Festakt veranstaltet.
    (pä)
  • Juni 1999, Mahnmal. Nach einem Vorentwurf von Heinz Hartung, der von Planern des Expo-Projektes "Wasserspuren" und Bürgern abgeändert wurde, wird am 9. November '99 an der Südwestecke des Rathaus eine Stele errichtet, die an ehemalige jüdischen Mitbürger erinnern soll. Der Finanzausschuss hat das Mahnmal einstimmig als Sonderausgabe genehmigt.
    (pä)
  • Juni 1999, Gelände der Gneisenau-Kaserne. Nachdem die Sanierung auf dem Gelände der ehemaligen Gneisenau-Kaserne abgeschlossen ist, würde sich am liebsten die Fast-Food-Kette McDonald's dort mit einem McDrive etablieren. Seitens der Stadt gibt es grundsätzlich keine Einwände.
    Allerdings müßten Schallschutzeinrichtungen geschaffen werden, um die Wohngebäude des angrenzenden Bildungsinstituts der Polizei (BIP) vor Lärmbelästigungen zu schützen.
    Der eigentliche Verhandlungspartner für McDonald's ist der Investor, der die Fläche aufgekauft und saniert hat.
    (pä)
  • Juni 1999, Parkplätze. Der Bau- und Verkehrsplanungsausschuss hat dem Rat empfohlen, für drei Monate auf Parkgebühren in der Zone III zu verzichten. Damit soll der Besuch der Innenstadt attraktiver werden, und den Geschäftsleuten, die wegen der Baumaßnahmen in der Innenstadt über Umsatzrückgang   klagen, eine höhere Kundenfrequenz beschert werden.
    (pä)
  • Juni 1999, Hochbad. Das Mündener Frei- bad hat eine neue Attraktion zu bieten. Der 3 m Sprungturm wurde in eine Wasser- rutsche umfunktioniert, was vor allem den jüngeren Badegästen sehr gut gefällt.
    (pä)
Neueste Attraktion im Hochbad.

(Bild: Pätzold)

  • Juni 1999, Schlossplatz. Am unteren Teil des Schlossplatzes, der im Besitz der Stadt ist, sollen noch dieses Jahr Umgestaltungsmaßnahmen beginnen. In einem ersten Schritt wird die Haltestelle gegenüber dem Geschwister-Scholl-Haus neu gestaltet. Dafür, so teilt der städtische Baudezernent mit, seien schon 97.000 Euro Haushaltsmittel zurückgestellt, die noch in diesem Jahr ausgegeben werden müssen.
    Nächstes Jahr sollen dann die Parkplätze auf dem Schlossplatz für 61.000 Euro neu gepflastert werden. Bei der Neuordnung der Stellflächen werden rund 10 der bisher 70 Parkplätze entfallen.
    (pä)

 

 

 

letzte inhaltliche Änderung am 30. 6. 1999


[Top] [Homepage] © spontan 11.07.1999, spontan-e-Mail