Hann. Münden [Themen] [Neues] [Bilder] [Karten] [Portal] [Register] [Suche] ©spontan

Neuigkeiten Mai 1999


[Neuigkeiten] [Mai 1999]


Mai 1999

  • Mai 1999, Der Link des Monats! Eine blumige Homepage über den  Burggarten der Sababurg vom Burggärtner Gijsbert Vroegh persönlich.
    (pä)
  • Mai 1999, Arbeitslosenquote im April. Nach der Statistik des Arbeitsamtes ist die Arbeitslosenquote im Altkreis Münden im April gegenüber dem Vormonat März um 0,7 Prozent auf 11,6 Prozent gefallen. Der Wert vom April des Vorjahres wurde um 0,8 Prozent unterschritten. Arbeitslos gemeldet waren 2.443 erwerbslose Personen.

    Arbeitsamt Münden, Hinter der Blume 24, 34346 Hann. Münden, Tel.: 05541/98090.
    (pä)
  • Mai 1999, Stadtwerke. Nach dem neuen EU-Recht für Strombezieher und Stromlieferanten (Durchleitungsrecht) haben andere Stromlieferanten die Möglichkeit, bisherige Kunden der Stadtwerke über das Netz der Stadtwerke mit Strom zu beliefern. Damit die Stadtwerke auf solche Herausforderungen flexibel reagieren können, hat der Stadtrat beschlossen, die Stadtwerke als eigenständige GmbH agieren zu lassen. Der Einfluß des Stadtrates auf diese GmbH bleibe aber erhalten, versicherte der Stadtdirektor.
    (pä)
  • Mai 1999, Verkehrsverbund Südniedersachsen VSN. Im Vergleich mit Nachbarverkehrsverbunden VRB (Verkehrverbund Region Braunschweig) und NVV (Nordhessischer Verkehrsverbund) schneidet der VSN enttäuschend ab. Für viele Fahrgäste hat der VSN eine deutliche Verschlechterung ergeben. Beim Vergleichstest einer Südharzer Verkehrsinitiative erhielt der VRB die Note 2,35 der VSN 5,34. Außerdem brachte der Test die Erkenntnis, dass der VSN bundesweit die höchsten Tarife bei Einzel- und Mehrfahrten, Tages- und Familienkarten habe.
    (pä)
  • 2. Mai 1999, Wesermarathon. Auch dieses Jahr trafen sich wieder rund 2.500 Wassersportfreunde aus ganz Europa zum mittlerweile 29. Wesermarathon in Hann. Münden, der von Münden wahlweise bis Beverungen (53 KM), Holzminden (80 KM) oder gar bis nach Hameln (135 KM) führt.
    Der Wesermarathon wird von der ICF (International Canu Federation) veranstaltet und im Wechsel vom Mündener bzw. Hamelner Kanuclub organisiert.
    (pä)
  • Mai 1999, Städtischer Direktor. Der neue dritte Mann in der Mündener Verwaltungshierachie, Volker Ludwig, hat seinen Dienst angetreten. Er ist für die Bereiche Soziales und Gesellschaft sowie Sicherheit und Ordnung zuständig.
    (pä)
  • Mai 1999, Sanierung. Wie eine Mündener Zeitung berichtete, wird das seit Jahren leer- stehende Fachwerk- haus  Aegidienstr. 9 saniert. Ein Fachwerk- experte aus Witzen- hausen plant das Haus als Hotel für Fahrrad- touristen herzurichten.
    (pä)
Aegidienstr. 9 wird saniert (7. 5. 99).

(Bild: Pätzold)

  • Mai 1999, Prof. Dr. Horst Michael Brechtel ist tot. Der am 24. Mai 1935 geborene Prof. Dr. Horst Michael Brechtel ist am 4. Mai 1999 gestorben.

    Brechtel war von 1974-1981 Mitglied des Stadtrates und stand mehrere Jahre dem Finanzausschuss vor. Ab Mai 1984 übte er fast 10 Jahre das Ehrenamt eines Umweltpflegers aus.

    Seit 1971 war Brechtel als Leiter des Instituts für Forsthydrologie an der Hessischen Forstlichen Versuchsanstalt in Hann. Münden tätig. Ab 1993 baute Brechtel in Laos einen Lehrwaldbetrieb auf und entwickelte dazu ein Lehrprogramm für angehende Forstakademiker. Er wurde dafür vom laotischen Ministerpräsidenten mit einer erstmalig an einen Europäer verliehenen Ehrung ausgezeichnet. Auch nach seiner Verabschiedung in den Ruhestand 1997 blieb er mit dem von ihm gegründeten Förderclub "Hilfe für Laos" dem Land stark verbunden.
    (pä)
  • Mai 1999, Gartenhallenbad. Die CDU-Kreistagsfraktion schlägt vor, für das von Schließung bedrohte Mündener Gartenhallenbad eine Lastenverteilung vorzunehmen. Das derzeit allein vom Kreis unterhaltene Bad soll nach der CDU-Idee vom Landkreis als Eigentümer in Zukunft nur noch baulich unterhalten werden. Dagegen soll die Stadt Hann. Münden als Betreiber auftreten und die laufenden Betriebskosten aufbringen. Die Kreisverwaltung will vor einer Stellungnahme zu diesem Vorschlag erst mal genau ermitteln welche konkreten Kosten dieser Vorschlag mit sich brächte.
    (pä)
  • Mai 1999, Regioshuttles. Auf der Strecke Kassel-Wilhelmshöhe-Eichenberg wird der NVV ab 30. Mai Dieseltriebwagen der Erfurter Industriebahn einsetzen. Zusammen mit den Regionalexpresszügen der Bahn AG wird dann die Strecke zwischen Kassel und Leinefelde (Thüringen) im Stundentakt bedient. Ab Eichenberg halten die Züge in Witzenhausen Nord und Hann. Münden.
    (pä)
  • Mai 1999,  Städtisches Museum. Das Städtische Museum leidet unter Besucher- schwund. 1998 wurden nur noch 4.162 Besucher gezählt, 1997 waren es noch 6.469.

    Kombiniert man diese Information mit einer früher vom Stadtrat veröffentlichten Zahl - dass das Museum nämlich jährlich mit ca. 150.000 EUR bezuschusst wird - kommt man zu der Erkenntnis, dass bei der letztjährigen Besuchsfrequenz bei jedem Besucher 36,- EUR (rund 70,- DM) aus der Stadtkasse fällig waren.

    [Zugegeben, Anregung zu "ketzerische Gedanken", für die ich gescholten werde! Aber man muss den Tatsachen ins Auge sehen. Pätzold]
    (pä)
  • Mai 1999, Sparkasse Münden. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Münden, Franz Ruis, hat mit Wirkung zum 30. Juni 1999 einer Auflösung seines Vertrages zugestimmt. Das berichtete eine Mündener Zeitung. Anlaß für diesen Schritt war das unbefriedigende Ergebnis von 0,51 Mio. EURO Jahresüberschuß bei einer Bilanzsumme von 511 Mio. EURO und eine vom aufsichtsführenden Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverband notwendig erachtete Wertberichtigung von ca. 6 Mio. EURO bei der Gewinn- und Verlustrechnung.
    Wie es genau mit der Sparkasse Münden und den 130 Mitarbeitern in 15 Filialen weitergeht, steht nach Auskunft des Verwaltungsratsvorsitzenden, Landrat Heinrich Rehbein, noch nicht fest. Aber bis Ende September sollte eine Vorentscheidung getroffen werden. In Frage käme zum Beispiel eine Fusion mit der Sparkasse Göttingen.
    Die Gesamtleitung der Bank hat der Verwaltungsrat vorerst dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Ulrich Boike übertragen.
    (pä)
  • Mai 1999, Naturpark Münden. Der Naturpark Münden hat sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Ursprüngliche Ziele waren u. a. der Schutz der Hochmoores Hühnerfeld und die Verhinderung von Wochenendhaussiedlungen. Mit der Schaffung des Naturparks Münden wurde die Südniedersächsische Fluß- und Waldlandschaft als Flächendenkmal ausgewiesen.
    Nach dem offiziellen Teil Klang die Feier am Lagerfeuer mit Wildschweinbraten aus.
    (pä)
  • Mai 1999, Berghotel Eberburg. Das Berghotel Eberburg im Hann. Münden hat sich vom Verkehrsverein Touristik Naturpark Münden nach der neuen deutschen Hotelklassifizierung bewerten lassen, und hat 3 von 5 Sternen erhalten.
    (pä)
  • Mai 1999, Unfallbilanz April 1999. Auf den Straßen im Altkreis Münden haben sich im April 1999 59 Verkehrsunfälle ereignet. Das sind 18 Unfälle mehr als im April 1998.
    Die Zahl der der Verletzten nahm um 12 auf 26 zu.
    (pä)
  • Mai 1999, Baugebiet Kronenturm. Nach dem Baubeginn im November 1999 wurde im Mai das Richtfest für den Neubau des Herzogin-Elisabeth-Stifts gefeiert.
    (pä)
  • Mai 1999, Gartenhallenbad. Der Kreistag Göttingen hat auf Antrag der CDU beschlossen, konkrete Verhandlungen mit der Stadt Hann. Münden zum Fortbestand des Gartenhallenbades im Ortsteil Gimte zu führen. Basis des Beschlusses ist eine Lastenteilung: Der Kreis ist bereit für die nächsten 5 Jahre die komplette Bauunterhaltung einschließlich der technischen Anlagen zu übernehmen. Die Stadt muß sich allerdings bereiterklären, die Kosten für den Betrieb zu tragen.
    (pä)
  • Mai 1999, Hafenbahn. Das 175 m lange Hafenbahn-Teilstück von der B 80 zum Questenbergweg ist abgebaut worden. Die Hafenbahn ist seit Jahren nicht mehr in Betrieb. Zuletzt wurde sie bis Ende der 80er Jahre von der Bundeswehr genutzt, um schwere Geräte per Schiene zum Wasserübungsplatz rechts der Weser transportieren zu können.
    (pä)
  • Mai 1999, EXPO 2000. Der Mündener Einzelhandel verzeichnet wg. der Baustellen zur Neugestaltung der Innenstadtplätze einen starken Umsatzrückgang. Eine Reihe von Forderungen sind dem Stadtdirektor übergeben worden. Unverständnis für die Baustellensituation kommt bei den Geschäftsleuten auch deswegen auf, weil zur Zeit längere Baustillstandsphasen beobachtet werden.
    Das Bauamt läßt verlauten, dass vorgesehene Grabungszeiten für die Stadtarchäologen zum Teil nun doch nicht benötigt würden und dass die Anlieferung der in Frankreich gebrochenen Granitplatten, die in Portugal bearbeitet würden, über den Seeweg nun mal seine Zeit dauere.
    Ab 1. Juni werde jedoch, nachdem der Haushalt von der Aufsichtsbehörde freigegeben worden ist, mit der Pflasterung der Gehwege in der Marktstr. und Lotze Str. begonnen.
    (pä)
  • Mai 1999, NVV. Der Nordhessische Verkehrsverbund NVV nimmt ab 1. Juni 1999 Volkmarshausen in sein Tarifgebiet auf. Für die Fahrt im Großraum Kassel wird dann nur noch eine Fahrkarte benötigt. Damit sind nur noch 4 Ortsteile nicht in den NVV integriert: Hemeln, Glashütte, Bursfelde und Mielenhausen.

letzte inhaltliche Änderung am 30. 5. 1999


[Top] [Homepage] © spontan 01.08.2000, spontan-e-Mail