Hann. Münden [Themen] [Neues] [Bilder] [Karten] [Portal] [Register] [Suche] ©spontan

Neuigkeiten Juni 1997


[Neuigkeiten] [Juni 1997]


Juni 1997

  • Juni 1997, Band-Contest. Mit einem Band-Contest wurden aus sechs regionalen Bands zwei ermittelt, die als Vorgruppen für die sechs Top-Acts des Open-Air-Festivals Live am Stein am 5. Juli 1997 spielen dürfen. Der Wettbewerb wurde von den beiden Göttinger Gruppen Celestial Daffodils und Rotenberg gewonnen.
    (pä)
  • 1. Juni 1997, Jahreshauptversammlung der GfbV. Die Göttinger Gesellschaft für bedrohte Völker, GfbV, hat am 1. Juni die Jahreshauptversammlung im Mündener Schloss durchgeführt. Als Gast war auch Rita Süssmuth anwesend.
    (pä)
  • Juni 1997, Werratal-Radweg. Als durchgehende Route von der Quelle bis zur Mündung wurde der Werratal-Radwanderweg von den anliegenden Landkreisen eingeweiht.
    Die Teilstrecke von Hann. Münden nach Laubach ist nach wie vor noch nicht als Radweg ausgebaut, die befindet sich noch im Planungsstadium.
    (pä)
  • 3. Juni 1997, Friedrich Wilhelm Kirchner. Der Bauunternehmer Friedrich Wilhelm Kirchner feiert seinen 85. Geburtstag.
    Einen Namen hat er sich mit seinem 1950 gegründeten Baugeschäft gemacht.
    Sein uneigennütziges Sportsponsoring hat der Autor selbst erfahren: Zu Handball-A-Jugend-Zeiten ist er oft in Kirchner-Kleinbussen zum Spiel gefahren worden.
    (pä)
  • Juni 1997, Metallumform GmbH. Die Mündener Firma Metallumform GmbH & Co. wird dieses Jahr 25 Jahre alt und ist weiter auf Wachstumskurs. Für 1997 wird eine Umsatzsteigerung von 16 Prozent auf 35 Mio. Mark erwartet.
    In einem Jahr werden von ca. 150 Mitarbeitern 10.000 Tonnen Stahl in Warm- und Kaltfließpressen zu 20 Mio. Bauteilen für die großen Autohersteller verarbeitet. 1995-96 wurden von Metallumform 15 Mio. Mark in neue Gebäude, Maschinen und Qualitätssicherung investiert.
    (pä)
  • Juni 1997, Ameisenlehrpfad. Die Deutsche Ameisenschutzwarte hat in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Münden einen Ameisenlehrpfad eingerichtet. Der Lehrpfad beginnt beim Parkplatz des Waldspielplatzes Kattenbühl.
    (pä)
  • Juni 1997, Arbeitslosenquote im Mai. Nach der Statistik des Arbeitsamtes ist die Arbeitslosenquote im Altkreis Münden im Mai gegenüber dem Vormonat April um 0,3 Prozent auf 12,2 Prozent gefallen. Arbeitslos gemeldet waren 2545 erwerbslose Personen.
    Arbeitsamt Münden, Hinter der Blume 24, 34346 Hann. Münden, Tel.: 05541/98090.
    (pä)
  • 8. Juni 1997, Sattelfest. Maximales Fahrradverkehrsaufkommen gab es am 8. Juni zwischen Kassel Wolfsanger und Hann. Münden auf der Bundesstrasse 3 beim 3. Sattelfest. Die B3 war an diesem Tag für Kraftfahrzeugverkehr gesperrt und gehörte allein den über 30.000 Radfahrern, die sich auch von einigen Regengüssen am Nachmittag nicht beeindrucken ließen.
    An der Strecke gab es viele Haltestationen, die nicht nur Essen und Trinken sondern auch eine vielfältiges Unterhaltungsprogramm boten.
    (pä)
  • Juni 1997, Freizeit Auefeld. Das Hotel Freizeit Auefeld hat sich nach der neuen deutschen Hotelklassifizierung bewerten lassen, hat 4 von 5 Sternen erhalten und darf sich damit First Class-Hotel nennen.
    Das Freizeit Auefeld ist damit das erste Hotel in der Region Weserbergland, das diese hohe Klassifizierung verliehen bekommen hat.
    (pä)
  • Juni 1997, Stadtranderschließungsstraße. Die für den 6. Juni vorgesehene Freigabe der Stadtranderschließungsstraße ist auf den 7. Juli verschoben worden.
    (pä)
  • 13. u. 14 Juni 1997, Urologie. Im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie trafen sich ca. 80 Ärzte aus den deutschen Transplantationszentren in Hann. Münden. Gastgeber der Veranstaltung war das Mündener Nephrologische Zentrum Niedersachsen.
    (pä)
  • Juni 1997, Kreisbildstelle. Per eMail ist ab sofort die Kreisbildstelle Göttingen zu erreichen ([email protected]) Über diese Adresse können z. Zt. Medien- und Gerätebestellungen abgegeben werden.
    Anfragen an die Kreisbildstelle können auch telephonisch an Herrn Gutenberg 0551 525 247 oder 234 gestellt werden.
    (pä)
  • Juni 1997, Neuer Radweg. Die neue Verbindung für Radfahrer und Fußgänger vom Bahnhof zur Böttcherstr. wird entlang des Forstbotanischen Gartens gebaut. Die Freigabe des Weges, der vor allem auch die Schulen erschließt, ist zum Schulbeginn des Schuljahres 97/98 vorgesehen.
    (pä)
  • Juni 1997, Künstlerische Avantgarde. Werke der künstlerischen Avantgarde der Nachkriegszeit sind seit Sonntag, dem 15. Juni 1997, in Münden im Packhof zu sehen.
    Eintritt frei!
    (pä)
  • Juni 1997, Golfclub Gut Wissmannshof. Der Golfclub Gut Wissmannshof hat am 15. Juni seine 18 Grüns freigegeben. Dem im Aufbau befindlichen Club gehören mittlerweile fast 600 Mitglieder an.
    (pä)
  • 19. Juni 1997, Abiturfeier. Im Rahmen der Abiturfeier 1997 im Rittersaal des Schlosses haben 84 Abiturienten des Grotefend Gymnasiums ihr Reifezeugnis erhalten.
    14 Abiturienten haben eine Abiturnote besser als 2.0 erreicht.
    (pä)
  • Juni 1997, Waldgeschichtspfad. Beim Revierförstergehöft in Bursfelde beginnt seit Mitte Juni 1997 ein 1,7 km langer Rundwanderweg mit 11 Stationen zum Thema Nutzungsgeschichte des Waldes.
    (pä)
  • 23. Juni 1997, Bildungsinstitut der Polizei, BIP. Das neue Bildungsinstitut der Polizei (BIP) in Hann. Münden ist am Montag, dem 23. Juni 1997 offiziell eröffnet worden. Die Festrede wurde vom niedersächsischen Innenminister Gerhard Glogowski gehalten. Mit der Eröffnung hat die 1990 eingeleitete Polizei-Reform einen vorläufigen Abschluß gefunden.
    Das BIP dient der Fortbildung aller niedersächsischen Polizeibediensteten.
    (pä)
  • Juni 1997, Fußgängerzone. Mit Freigabe der Stadtranderschließungsstraße wird nach Beschluß durch Rat und Stadtverwaltung die Mündener Fußgängerzone erweitert. Die Marktstraße, die untere Lange Straße und die alte Werrabrücke werden dann für den Durchgangsverkehr gesperrt.
    Die Erweiterung der Fußgängerzone wird nicht nur positiv bewertet. Gerade Gewerbetreibende warnen vor einer zu starken Verkehrsberuhigung der Innenstadt, die insgesamt dämpfend auf die Publikumsfrequenz wirke, Umsatzrückgänge auslöse und schließlich Arbeitsplätze im Einzelhandel gefährde.
    (pä)
  • Juni 1997, Weserumschlagstelle. Die Freiflächen der ehemaligen Weserumschlagstelle werden nach Aussage des Stadtdirektors zum Jahresende ins Eigentum der Stadt übergehen. Dort werden dann ungefähr 100 Parkplätze entstehen.
    (pä)

[Top] [Homepage] © spontan 18.02.1999, spontan-e-Mail