Hann. Münden [Themen] [Neues] [Bilder] [Karten] [Portal] [Register] [Suche] ©spontan

Neuigkeiten April 1997


[Neuigkeiten] [April 1997]


April 1997

  • 1. April 1997, Fachbereich Polizei. Seit 1. April hat in der Landespolizeischule eine Abteilung des Fachbereichs Polizei der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege die Arbeit aufgenommen. Ab Sommersemester 1999, wenn alle Studiengänge eingerichtet sind, werden ca. 300 Studierende eingeschrieben sein.

    Die bisherige Ausbildung für den mittleren Dienst, der mit der gerade laufenden Polizeireform entfällt, ist eingestellt worden.
    (pä)
  • April 1997, Kriminalstatistik des Altkreises Münden. Im Altkreis Münden wurden im vergangenen Jahr 2266 Straftaten verzeichnet, eine Steigerung gegenüber 1995 um ca. 3,7 Prozent.
    Jahr Straftaten Aufklärungsquote [%]
    1994 2.271 47,3
    1995 2.185 51,8
    1996 2.266 61,0
  • April 1997, Transformatoren Recycling. Die bundesweit erste Demontage-Anlage für Industrie-Transformatoren ist in Hann. Münden bei der Fred Stemmer GmbH in Betrieb gegangen. Die mit PCB kontaminierten Transformatoren wurden bisher untertage endgelagert.
    Die jetzt von der Bezirksregierung genehmigte Anlage führt Kupfer und Eisenschrott der Wiederverwertung zu. Insgesamt wurden ca. 2 Mio. DM investiert und 8 Arbeitsplätze geschaffen.
    (pä)
  • April 1997, Uslar im Internet. Die südniedersächsische Kleinstadt Uslar hat eine eigene Domain, WWW.USLAR.DE, im Internet.
    (pä)
  • 7. April 1997, Wasserkraftanlage an der Kasseler Schlagd. An dem historischen Mühlenstandort an der Kasseler Schlagd (in den 60igern als Tauersche Mühle bezeichnet) soll ein Wasserkraftwerk entstehen. Ein entsprechender Antrag ist von einem Mündener Investor bei den zuständigen Behörden eingegangen. Geplant ist bei einer Investitionssumme von 2 Mio. DM eine Leistung von 200 KW.
    (pä)
  • April 1997, Arbeitslosenquote im März. Nach der Statistik des Arbeitsamtes ist die Arbeitslosenquote im Altkreis Münden im März gegenüber dem Vormonat Februar um 0,5 Prozent auf 14,6 Prozent gefallen. Arbeitslos gemeldet waren 2725 erwerbslose Personen.
    Arbeitsamt Münden, Hinter der Blume 24, 34346 Hann. Münden, Tel.: 05541/98090.
    (pä)
  • April 1997, Bildungsinstitut der Polizei, BIP. Im Mai wird in der Landespolizeischule das neue niedersächsische Bildungsinstitut der Polizei BIP in Hann. Münden seine Arbeit aufnehmen. Es ist für die Fortbildung aller 21.000 Polizeimitarbeiter zuständig.
    (pä)
  • 15. April 1997, Wasserkraftwerk an der Kasseler Schlagd. Da beim Bau der Wasserkraftanlage unter Umständen die Schlagdmauern besonders beansprucht werden, hat der Investor ein Gutachten zum Zustand der Mauern anfertigen lassen. Demnach muß die Standsicherheit der Mauern in den älteren Bereichen als stark gefährdet angesehen werden. In den 80er Jahren hat es an der Bremer Schlagd einen schweren Einsturz gegeben.
    Dagegen sieht die Stadt Münden den derzeitigen Zustand der Schlagdmauern als unkritisch an. Der sei erst durch den Bau einer Wasserkraftanlage gefährdet. In einer Stellungnahme fordert die Stadt daher vom Antragsteller eine selbstschuldnerische Bürgschaft. Im Schadensfall wäre damit der Zugriff auf Gelder für Reparaturarbeiten gesichert.
    (pä)
  • April 1997, Kommunikationstechnik in der Stadtverwaltung. Die auf Kupferkabel basierende Vernetzung der einzelnen Standorte der Stadtverwaltung wird derzeit durch ein Glasfaserkabel zwischen Rathaus und Verwaltungsgebäude Böttcherstraße ersetzt. Die Kosten werden mit ungefähr 250.000 DM angegeben.
    Zusätzlich sind für 1997 weitere Investitionen von ca. 750.000 DM im EDV-Sektor vorgesehen.
    (pä)
  • April 1997, MIRAN Kunststofftechnik. Die MIRAN GmbH, eine Tochter des Pirmasenser Kömmerling-Konzerns, schließt Ende Juni ihr Werk im Industriegebiet Volkmarshausen. 30 Mitarbeiter werden arbeitslos.
    (pä)
  • April 1997, Zeit-Tausch Münden. Mit der Idee Nachbarschaftshilfe zu organisieren, stellt sich in Münden die Einrichtung Zeit-Tausch Münden vor. Getauscht werden Dienstleistungen wie Rasen mähen, Wäsche bügeln, Tapezieren, Kinder betreuen. Eingebrachte Arbeit wird in STUGEL (Stunde geleisteter Arbeit) vergütet. Wer z.B. innerhalb der Zeittauschgemeinschaft eine Stunde (= 6 STUGEL) Rasen mäht, kann sich für diese 6 STUGEL Wäsche bügeln lassen.
    Mitmachen kann jeder, der Dienstleistungen sucht und anbietet. Dazu muß er sich bei Zeit-Tausch Münden für eine Jahrespauschale von 12 DM ein STUGEL-Konto einrichten lassen. Außerdem sorgt Zeit-Tausch Münden ständig über Informationen zum Dienstleistungsangebot und zur Nachfrage.
    Kontaktadresse:
    Zeit-Tausch Münden, Lug ins Land 30, 34346 Hann. Münden, Tel. 05541/32691
    Sprechstunde:
    Donnerstag 19-20 Uhr
    (pä)

[Top] [Homepage] © spontan 18.02.1999, spontan-e-Mail