Hann. Münden [Themen] [Neues] [Bilder] [Karten] [Portal] [Register] [Suche] ©spontan

Neuigkeiten September 2000


[Neuigkeiten] [September 2000]


September 2000

Der Link des Monats!

1. September 2000
HANN. MÜNDEN - Cordula Tollmien, die Historikerin und Kinderbuchautorin aus Hann. Münden-Volkmarshausen, gibt auf ihrer Homepage unter www.cordula-tollmien.de Auskunft über sich und ihr Werk.
(pä)

Der neue Nachbar vom BIP

1. September 2000
HANN. MÜNDEN - Richtig voll war's bisher beim neuen Nachbarn vom Bildungsinstitut der Polizei (BIP) am Schwarzen Bären.
Und vermisst man sonst in Münden die jungen Leute im Stadtbild, hier kann man sie sehen.

(pä)

Neuer Nachbar vom BIP

 (Bild: Pätzold)

Wohnpark Königshof

2. September 2000
HANN. MÜNDEN - Für das sogenannte 'Filetstück' im Baugebiet "Königshof" ist jetzt nach einem Antrag vom Juni 2000 die Baugenehmigung erteilt worden. 1994 war das Grundstück für den Bau einer Seniorenanlage gewidmete worden. Der Bremer Investor und Betreiber mehrerer Seniorenwohnanlagen, Roland Treienzen, will mit den Erdarbeiten für sein 17,5 Mio. EUR Projekt noch im September anfangen, die Grundsteinlegung wird am 6. Oktober stattfinden.

Mit dem "Wohnpark Königshof" werden 120 Betten für Pflegebedürftige aller Pflegestufen und 68 altengerechte Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen auf 11.500 qm Nutzfläche geschaffen. Als Infrastruktur für das betreute Wohnen werden in dem Komplex Räumlichkeiten für eine Großküche mit Speisesaal, einen Arzt, einen Frisör, einen Kiosk, eine Gymnastik- und Sporthalle entstehen. Die gesamte Anlage soll im April 2002 bezugfertig sein.

Für weitere 17,5 Mio. EUR soll dann ab 2001 auch mit dem Bau des angrenzenden Medizinischen Versorgungszentrums mit Klinikhotel begonnen werden.

(pä)

Tag des offenen Denkmals 10. 9. 2000

2. Sept. 2000
HANN. MÜNDEN - Im Mittelpunkt des diesjährigen Tag des offenen Denkmals steht die ehemalige Kurhessenkaserne. Die Gebäude an den heutigen Straßen Kurhessenstr., Wilhelmshäuser Str., Welfenstr., Hannoversche Str. sind am 10. 9. 2000 von 10.00 bis 18.00 h geöffnet, im Gelände wird ein Kasernenfest organisiert, der genaue Ablauf steht noch nicht fest.
Historie des Denkmals:

1900 - 1901 Bau der Kaserne
1921 - 1934 Standort der Landespolizeischule
1934 - 1945 Erneut Pionier-Standort
1945 - 1959 Gewerbeansiedlung
1956 - 1993 Bundeswehr
heute „Wohn- und Gewerbepark Fuldablick“

Weitere Information gibt es bei der Stadt Hann. Münden [email protected], Amt für Denkmalschutz, Stadtbildpflege und Sanierung
Herr Klapp, Fon 05541 75-273.

(pä)

Kreisvolkshochschule

4. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Kreisvolkshochschule Göttingen erhält wegen der Landesweiten Einsparungsmaßnahmen für das am 18. September beginnende Wintersemester 2000/2001 15.000 EUR weniger Landesmittel. Bereits im letzten Jahr waren Kürzungen von 100.000 EUR am Budget der KVHS vorgenommen worden.

Trotz der zur Sparsamkeit verpflichtenden Haushaltlage konnte sich die Außenstelle Münden der KVHS mit einem Umzug in die ehemalige Kurhessenkaserne im Raumangebot deutlich verbessern. Damit kann sich die KVHS in Münden nunmehr auch dem Personenkreis der Behinderten und deren Angehörigen intensiver widmen. 

Ein Einblick in das neue KVHS-Haus biete sich der Bevölkerung beim Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 10. September. Selbstverständlich  können sich die Besucher auch gleich über das neue Semesterangebot informieren.

(pä)

Vaaker Störche

6. September 2000
REINHARDSHAGEN-VAAKE - Die Vaaker Störche, die bereits die 3. Saison in Vaake auf einem Fabrikschornstein verbracht haben, sind mit zwei Jungvögeln gen Süden gezogen. Allerdings ist ein Altvogel, der insgesamt einen geschwächten Eindruck machte, erst mit einigen Tagen Verspätung seinen drei Verwandten nachgeflogen.
(pä)

Finanzausschuss

6. September 2000
HANN. MÜNDEN - Drastische Vorschläge hat die SPD-Fraktion im Finanzausschuss unterbreitet, um die ständige Unterdeckung des Haushalts in den Griff zu bekommen.

Wie der Stadtdirektor im Ausschuss berichtete, gerate insbesondere der städtische Haushalt 2000 immer mehr aus den Fugen, da die Entwicklung der Gewerbesteuern deutlich schlechter verliefe als in der Planung. Rund 3 Mio. EUR werden Ende dieses Jahres voraussichtlich auf der Einnahmeseite fehlen.

Angesichts dieser Situation beantragte der SPD-Fraktionsvorsitzende 4 Maßnahmen zu prüfen:

  • Verkauf des Stadtforstes an das Land Niedersachsen. (spart 500.000 EUR Zuschuss)
  • Privatisierung des Gartenhallenbades mit Umgestaltung zu einem attraktiven "Spaßbad" möglichst bis Ende Juni 2001. (spart  150.000 EUR Zuschuss)
  • Eine organisatorische Verlagerung des Bereichs Tiefbau aus der Stadtverwaltung in den Betrieb Stadtentwässerung. (Sparvolumen bis zu 1.250.000 EUR)
  • Verkauf eines 49-Prozent-Anteils der Versorgungsbetriebe GmbH an einen finanzstarken Partner. (soll 10 Mio. EUR bringen)

Darüber hinaus seien auch eine Reihe von anderen Ideen zu überlegen. Z. B., ob die Lebensmittelüberwachung oder das Sozialamt nicht eigentlich Aufgaben des Landkreis seien.

(pä)

Abwassergebühr

6. September 2000
HANN. MÜNDEN - Eine Rücklaufquote von bisher 84 Prozent meldet der Betrieb Stadtentwässerung bzgl. der im April ausgegebenen Erhebungsbögen zur Grundstücksversiegelung. Anhand dieser Angaben sollen die Kanalgebühren gerechter berechnet werden können. Bislang wurde der Abwassergebühr nur der Verbrauch des Frischwassers zugrunde gelegt. Zukünftig kann aufgrund der versiegelten Flächen ein Oberflächenwasseranteil je Grundstück ermittelt werden.
(pä)

Arbeitslosenquote im August 6. September 2000
HANN. MÜNDEN - Nach der Statistik des Arbeitsamtes ist die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen insgesamt, im Altkreis Münden im August gegenüber dem Vormonat Juli konstant geblieben (10,2 Prozent). Arbeitslos gemeldet waren 2.186 Personen, 7 weniger als im Juli 2000, 137 weniger als im August 1999.
Die Arbeitslosenquote beträgt im August 2000 in Niedersachsen 8,9 Prozent, im Arbeitsamtsbezirk Göttingen 11,3 Prozent.
Arbeitsamt Münden, Hinter der Blume 24, 34346 Hann. Münden,
Tel.: 05541/98090.
(pä)

Rehbocksweide

8. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Stadtrat hat den Bebauungsplan Rehbocksweide in seiner Sitzung am 7. September beschlossen. Damit werden rund 10 Hektar unbelastetes Ackerland endgültig für die Bebauung freigegeben. Die Erschließung und Vermarktung des Geländes wird wg. Geldknappheit der Stadt von der Niedersächsischen Landgesellschaft abgewickelt.

[Andere an sich attraktive Flächen im Bereich der ehemaligen Kurhessenkaserne bleiben dagegen unaufgeräumt liegen, da dort erst Rückbaumaßnahmen vor neuer Nutzung fällig wären, an deren Finanzierung sich aber niemand herantraut. Die Sanierung dieses Gebietes wird von der Stadtverwaltung offiziell als "Generationenaufgabe" hochstilisiert. So nennt man es wohl "politisch korrekt", wenn man ganz bequem den Kindern die Beseitigung des eigenen Mülls aufhalst. Michael Pätzold]

(pä)

Mündener Hilfe e.V.

9. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Mündener Hilfe hat ihre Betreuungsräume in der Mühlenstraße 8 fertiggestellt. Der Verein will wohnungslosen und sozialschwachen Menschen Hilfestellung leisten und nimmt mit einer ABM-Kraft und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seine Tätigkeit im Tagestreff "Kaffeemühle" auf.
(pä)

Bauverein

9. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Aufsichtsrat des Gemeinnützigen Bauvereins Hann. Münden hat den Stadtdirektor Dr. Lütcke zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Senff an.

[Nun darf man sich fragen, was aus Dr. Lütcke noch alles wird. Der langjährige Geschäftsführer Rehbein ist Landrat geworden. Lütckes Vorgänger Wolfgang Senff ist mittlerweile niedersächsischer Staatsminister ;-)) Michael Pätzold]

(pä)

Seifenkistenrenntag

10. September 2000
LAUBACH - Das Spektrum der Veranstaltungen in Münden wird seit einigen Jahren durch einen Seifenkistenrenntag in Laubach verbreitert. Der von der Wählergemeinschaft Grünes Laubach durchgeführte Renntag war perfekt organisiert und wurde von Teilnehmern und Besuchern sehr gut angenommen.

(pä)

Soapbox-Grand-Prix in Laubach

(Bild: Pätzold)

Gartenhallenbad

11. September 2000
HANN. MÜNDEN - Das Mündener Gartenhallenbad ist ab sofort alternativ für das im Herbst und Winter geschlossene Hochbad geöffnet.
Tag Öffnungszeiten Zusatzangebot
Montag reservierte Badezeit  
Dienstag 07:00 - 20:00 Uhr Warmbadetag
Mittwoch 13:00 - 20:00 Uhr  
Donnerstag 13:00 - 20:00 Uhr Schwimmunterricht 15:30 - 16:30 Uhr
Freitag 10:00 - 20:00 Uhr Schwimmunterricht 15:30 - 16:30 Uhr
Samstag 08:00 - 16:00 Uhr Spielnachmittag 13:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 08:00 - 13:00 Uhr  

Eintritt normal ermäßigt
Einzelkarte 1,79 EUR 1,02 EUR
10-er-Karte 15,85 EUR 8,69 EUR
Gruppenkarte 1,59 EUR 0,87 EUR

Weitere Neuerungen ab der Saison 2000/2001: Der Kiosk im Kassenbereich wird wieder geöffnet, Kleinkindplanschbecken, Spielsachen im Elternkindbereich.
(pä)

Seniorenresidenz Vogelsang

11. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Investor der Seniorenresidenz Königshof, Roland Treinzen, hat wie im Frühjahr angedeutet, die Seniorenresidenz Vogelsang übernommen. Damit ist sichergestellt, dass die gesamte Einrichtung im Vogelsang nach der Fertigstellung der neuen Gebäude am Königshof dorthin umziehen wird.
Die Gebäude im Vogelsang sind nach Meinung von Experten nicht mehr als Altenheim nutzbar. Die zukünftige Nutzung des Hauses Vogelsang ist noch unklar.
(pä)

Schedetal-Radweg

11. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Verwaltungsausschuss des Stadtrates hat 20.000 EUR für die Entwurfsplanung samt Kostenaufstellung für den 1.800 m langen Schedetal-Radweg genehmigt. Damit nimmt die unendliche Geschichte dieses Radweges konkrete Formen an.
Mit dieser Entwurfsvorlage, so berichtete der städtische Baudezernent, könne dann mit dem Straßenbauamt Gandersheim eine Kostenübernahme abgestimmt werden. Diese Vorgehensweise sei erforderlich, weil es sich um einen Bundesstraßen begleitenden Radweg handele, für den letztlich volle Kostenübernahme durch den Bund garantiert sei. Konkrete Termine für eine Baudurchführung liegen noch nicht vor.
(pä)

B3 im Schedetal gefährdet

11. September 2000
HANN. MÜNDEN - Nach einem Hinweis des Forstamtes Bramwald ist die B3 im Schedetal durch Rutschgefahr des Steilhanges stark gefährdet. "Die Hauptverkehrsader Mündens kann über Nacht zugeschüttet sein", warnt der Leiter des Forstamtes. Der Wald des gesamten Hanges müsse aufgearbeitet werden, da viele Wurzeln der dort stehenden Bäume unterspült seien; damit sei die Standfestigkeit vieler Bäume verloren gegangen.
Da eine forsttechnisch wirksame Aufarbeitung eine längere Vollsperrung der Bundesstraße erforderlich mache, habe sich das Straßenbauamt Gandersheim bislang gegen eine solche Maßnahme entschieden. Im übrigen sieht das Straßenbauamt keine Gefährdung der Straße durch den Südhang des Bramwaldes.
(pä)

Innenstadtplätze

15. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Mündener Stadtdirektor hat die jährlichen Folgekosten für den Unterhalt der der neugestalteten Innenstadtplätze mit 75.000 EUR beziffert. Die Höhe der Aufwendungen empfindet er als der Bedeutung der Plätze angemessen.
(pä)

BIP verschließt sich

15. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Bildungseinrichtungen der Polizei in Hann. Münden, zum Fachbereich einer Fachhochschule aufgewertet, verschließen sich dem öffentlichen Verkehr. Die Mitglieder der Mündener Vereine, die Einrichtungen auf dem Polizeigelände nutzen, konnten seit eh und je mit ihren Privatwagen direkt bis an die Hallen heranfahren. Was bisher immer möglich war, auch während der Zeiten als in Hann. Münden noch Bereitschaftspolizei stationiert war, ist aber seit kurzem untersagt. Das Gelände darf nur noch zu Fuß betreten werden, Fahrzeuge müssen außerhalb geparkt werden. Nervig ist das vor allem für die Eltern, die ihre kleineren Kinder im Winterhalbjahr zum Training in die Hallen bringen.
Da die Maßnahme der Öffentlichkeit nicht näher erläutert wurde, wirkt sie bei den Betroffenen momentan als pure behördliche Schikane.
(pä)

Kreisfeuerwehr

16. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Kreisfeuerwehrverband präsentiert sich im Internet.
(pä)

Kleine Wemme

18. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Kleine Wemme, ein Flurstück oberhalb Bonaforths an der Fulda, ist seit Jahren in der Diskussion. Eine dort nach dem 2. Weltkrieg angeblich ohne Baugenehmigung errichtete Siedlung soll nach dem Willen der Stadt nach dem Tod der Eigentümer abgerissen werden, da sich die Gebäude im Landschaftsschutzgebiet "Naturpark Münden" befinden. Gegen diese Entscheidung haben sich die Betroffenen bisher vergeblich gewehrt. In einem Entwurf hat der Landkreis Göttingen nun vorgesehen, die Kleine Wemme aus dem Landschaftsschutzgebiet zu entlassen. Damit wäre die Forderung nach Abriss hinfällig. Bei der Stadt Hann. Münden und bei der SPD Fraktion trifft diese Planung auf Unverständnis und Widerstand. Die letzte Entscheidung über eine Neuordnung des Landschaftsschutzgebietes hat der Kreistag des Landkreises Göttingen.
(pä)

Stadtführer

19. September 2000
HANN. MÜNDEN - Nach 7-monatiger Ausbildungszeit hat der städtische Verkehrsverein "Touristik Naturpark Münden" 20 neue Stadtführerinnen und Stadtführer ernannt. 
(pä)

Barfußpfad

19. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der Naturpark Münden hat auf dem Gelände der Mündener Jugendherberge einen Barfußpfad eingerichtet, der über Steine, Sand, Rundhölzer, Zapfen und durch Moor führt und müde Füße durch Aktivierung der Reizpunkte wieder munter macht.
(pä)

Gas- und Strompreis

20. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Versorgungsbetriebe Hann. Münden weisen auf zwei neue Gesetze hin, das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz und das Erneuerbare-Energie- Gesetz. Diese Gesetze haben eine Erhöhung des Strompreises zur Folge, da Energieversorgungsunternehmen aufgrund dieser Gesetze verpflichtet seien, Strom aus regenerativen Anlagen anzukaufen und mit bis zu 0,50 EUR je KWh zu vergüten, also zu einem Preis der weit über den Kosten auf dem liberalisierten Energiemarkt liegt. Ab 1. Oktober 2000 gelten neue Strompreise, die KWh wird um netto 0,56 EUR Cent teurer.

Der Gaspreis bleibt trotz steigender Heizölpreise bis zum Jahresende stabil.

(pä)

WMU Presswerke

20. September 2000
HANN. MÜNDEN - Das seit einigen Monaten im Bau befindliche neue Presswerk der Weser-Metall-Umformtechnik GmbH nimmt im November seinen Betrieb auf. Aufgrund der guten Auftragslage erwägt die Firma innerhalb der nächsten 5 Jahre ein weiteres Presswerk zu errichten. Dazu muss der Bebauungsplan Thielebach Süd geändert werden, da der derzeitige Bebauungsplan ein Gebäude in den Dimensionen eines Presswerkes nicht zulässt.
(pä)

Immobilienskandal

21. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Verhaftung des Kasseler Immobilienkaufmanns Heitmann hat Kreise bis nach Münden gezogen. Ein zu einem Heitmannprojekt in Mecklenburg-Vorpommern aufgelegter Fond hat zu zivilrechtlichen Klagen von Kunden gegen die Sparkasse Münden geführt. Die Sparkasse Münden betont jedoch, dass dieser Fond weder von ihr aufgelegt noch vertrieben worden sei. Auch andere Vorwürfe wie Umbuchung von Kunden- oder öffentlichen Geldern auf Privatkonten Heitmanns werden von der Sparkassse entschieden zurückgewiesen. Allerdings führte am 18. September die Staatsanwaltschaft Schwerin eine Hausdurchsuchung in den Räumen der Sparkasse durch.
(pä)

Verschuldung der Stadt

21. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die GHMÜ nimmt Stellung zu den Vorschlägen der SPD-Fraktion zur Entschuldung der Stadt. Neben der starken Verschuldung in den letzten Jahren wird insbesondere die derzeitige Haushaltsituation kritisiert, die durch ausbleibende Gewerbesteuern stark angespannt ist. Da die ausbleibenden Gewerbesteuern auf große Investitionen (Baumaßnahmen) zurückgehen, die aber genehmigungspflichtig seien, war der Rückgang des Steueraufkommens vorhersehbar. Trotzdem sei bei der Planung der laufenden Haushalts als Schätzung für die Gewerbesteuer der Vorjahreswert in Ansatz gekommen.
(pä)

Moderne Kunst im Packhof

25. September 2000
HANN. MÜNDEN - Die Innenausstellung "3 Räume - 3 Flüsse" ist beendet und hat über 3.500 zahlende Besucher gehabt. Die Packhofausstellung "Sammlungen zu Gast" im Jahr 1997 hat 3.400 Besucher angezogen, die Ausstellung "Polnische Plakatkunst" 2.200.
(pä)

CDU Stadtverband

26. September 2000
HANN. MÜNDEN - Der CDU Stadtverband Hann. Münden hat einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der vorherige Amtsinhaber hatte das Amt aus persönlichen Gründen zurückgegeben. Der neue Vorsitzender ist Klaus Burhenne aus Hedemünden.
(pä)

Hoet, bitte melden

28. September 2000
HANN. MÜNDEN - Während einer Kulturausschusssitzung gestand der Stadtdirektor Dr. Lütcke ein, dass die Entwicklungen im Bereich des Projektes '3 Räume - 3 Flüsse' sehr unerfreulich seien. Das berichtete eine Mündener Zeitung. Der 2. Band des Kataloges sei immer noch nicht in Sicht, die in der Kostenplanung veranschlagten Einnahmen seien nicht in gewünschter Höhe geflossen und mit Jan Hoet, dem Kurator, habe es seit Monaten keinen Kontakt mehr gegeben, obwohl er mehrere Briefe von der Stadt erhalten habe.
(pä)



letzte inhaltliche Änderung am 3. 10. 2000


[Top] [Homepage] © spontan 11.03.2001, spontan-e-Mail