Hann. Münden [Themen] [Neues] [Bilder] [Karten] [Portal] [Register] [Suche] ©spontan

Neuigkeiten April 2000


[Neuigkeiten] [April 2000]


April 2000

Der Link des Monats!

1. April 2000
HANN. MÜNDEN - Das örtliche Telefonbuch von Heise und DeTeMedien ist im Netz.
(pä)

Bürgermeisterkandidat 1. April 2000
HANN. MÜNDEN - Nachdem eine Regionale Werbezeitung die CDU-Bürgermeisterkandidatur eines Mündener Zahnarztes als neuestes Gerücht gemeldet hatte, sieht sich der CDU-Stadtverband zu einem Dementi in der HNA genötigt. Der Vorstand stellt klar, dass es erst im Spätsommer zur CDU-Kandidatenkür gegen den bereits seitens der SPD gesetzten Dr. Lütcke, dem derzeitigen Stadtdirektor, kommt.
(pä)

50 Jahre Baugeschäft Kirchner 1. April 2000
HANN. MÜNDEN - Im Jahre 1950 hat Friedrich Wilhelm Kirchner sein Baugeschäft gegründet, das noch heute nach einigen Höhen und Tiefen besteht. Das mittlerweile im Brunnenweg 1 im Ortsteil Gimte beheimatete Unternehmen startete in der Bürgermeister-Mecke-Straße und hatte in den 60er Jahren mit 160 Mitarbeitern seine Blüte. Kaum ein anderes Unternehmen war an so vielen regionalen Bauprojekten beteiligt.
Der heute 88-jährige Firmengründer Friedrich Wilhelm Kirchner richtete unter großer Anteilnahme die Jubiläumsfeier in der Weserberglandhalle aus.
(pä)

Gerichtslinde 1. April 2000
HANN. MÜNDEN - Auf dem Platz zwischen Rathaus und St. Blasii, der in Zukunft Raum für das Eisenbart-Spiel sein wird und deshalb den von den Planern "Szene" getauft wurde, hat die Stadt ihr Versprechen eingelöst und eine Linde gepflanzt.

(pä)

 

Gerichtslinde auf der "Szene" (1. 4. 2000)

(Bild: Pätzold)

Straßenmeisterei aufgelöst

2. April 2000
HANN. MÜNDEN - Die Straßenmeisterei Münden ist aufgelöst und wird lediglich als Stützpunkt der Straßenmeisterei Göttingen fortgeführt. Eine Straßenwärterkolonne mit 7 Mann bleibt in Münden, der Leiter, ein Techniker und ein Verwaltungsangestellter sowie 22 Straßenwärter wechseln nach Göttingen bzw. Northeim oder gehen in den Ruhestand.

Bei der Umstrukturierung der Straßenverwaltung in Niedersachsen entfallen die 3 Straßenneubauämter und werden die Straßenbauämter um 3 auf 13 reduziert. Landesweit gibt es ab sofort nur noch 58 statt 79 Straßenmeistereien.
(pä)

Hartung Ehrenbürger

2. April 2000
HANN. MÜNDEN - Heinz Hartung (80), der Mündener Grafiker und Heraldiker ist nach einstimmigem Beschluss des Stadtrates zehnter Ehrenbürger der Stadt Hann. Münden nach dem II. Weltkrieg geworden.
Hartung hat in seiner Arbeit als Stadtbildpfleger das heutige Stadtbild der ausgezeichneten Fachwerkstadt geprägt und damit für die Stadt mehrere Preise und Titel errungen. Dafür war er auch schon von anderen Institutionen geehrt worden; z. B. 1978 von der Kasseler Paul Dierichs-Stiftung.
Aber auch darüber hinaus hat er mit seinem Engagement im Kulturring, dem Verein Erinnern und Mahnen und dem Sydekum-Verein beispielhaft das Gemeinwesen gefördert.

(pä)

405 Fachwerkhäuser 2. April 2000
HANN. MÜNDEN - Mit der Zahl der Fachwerkhäuser wird seit vielen Jahren in Hann. Münden immer wieder gern geworben. Hier zum Beispiel das Zitat aus der "offiziellen" Stadt-Page:

Unverwechselbar ist das geschlossene mittelalterliche Stadtbild. Über 700 Fachwerkhäuser aus 6 Jahrhunderten, Wehrtürme und Reste der Befestigungsmauern zeugen von Bürgerstolz und Reichtum vergangener Zeiten.

Tatsächlich sind es  430 Fachwerkhäuser, 405 von der Straße aus sichtbar und noch 25 Fachwerkhäuser in Höfen. Diese Auskunft erteilte Heinz Hartung, ehemaliger und immer noch ehrenamtlicher Stadtbildpfleger, während der gerade laufenden Stadtführerausbildung.

(pä)

AOK Hann. Münden im WWW 3. April 2000
HANN. MÜNDEN - Im Rahmen der Bundesweiten AOK-Webseiten ist jetzt auch die AOK Hann. Münden im Internet vertreten: https://www.aok.de/nieders/aokdirek/gesch/hannmuen/43595.htm
(pä)

Hotel - Café Alter Packhof

6. April 2000
HANN. MÜNDEN - Mit einem 'soft-opening' hat am 3. April 2000 der zum Hotel umgebaute Packhof seinen Betrieb aufgenommen. Das Restaurant bietet bis Mitternacht warme Küche, in 25 Zimmern und Suiten verfügt das Hotel über 71 Betten. Das Haus plant eine Abnahme  nach der deutschen Hotelklassifizierung und strebt vier von fünf Sternen an.
(Adresse und Telefon)
Alter Packhof am 6. 4. 2000

 (Bild: Pätzold)

(pä)

Informatik Fachschule 6. April 2000
GÖTTINGEN - Ein vom Kultusministerium für Göttingen vorgesehener Schulversuch zur Ausbildung in den neuen Berufen der Informationstechnologie soll nach Entscheidung durch den Kreistag an den Berufsbildenden Schulen in Hann. Münden durchgeführt werden. Der Kreistag mit seiner Mehrheit aus CDU und Grüne betont, dass der Standort Münden gleichermaßen geeignet sei und man den Landkreis als zusammengehörende Region verstehe.
(pä)

Seniorenresidenz Königshof April 2000
HANN. MÜNDEN - Ganz im Stillen war der Stadt Hann. Münden der zunächst hochgelobte Investor all-bau aus Würzburg für die Seniorenresidenz Königshof abhanden gekommen. Wegen nicht eingehaltener Zahlungstermine für das Grundstück musste es an die Stadt zurückgegeben werden.
Freilich hat man sich mit dieser Nachricht seitens der Stadt nicht ins Rampenlicht gedrängt, sondern eifrig nach einem neuen Investor für das "Filetstück" gesucht. Der wurde am 3. April der überraschten Öffentlichkeit präsentiert. Der "Neue" ist bereits Betreiber mehrerer Senioren-Anlagen und plant auch das bereits bestehende Seniorenheim im Vogelsang zu übernehmen. Die im Haus Vogelsang untergebrachten Senioren sollen dann in die Königshofresidenz umziehen. Das Vogelsanggebäude soll abgerissen werden.
Der Zeitplan für das 13 Mio. EUR Projekt Königshof sieht eine Fertigstellung im Frühjahr 2002 vor.
(pä)

Arbeitslosenquote im März April 2000
HANN. MÜNDEN - Nach der Statistik des Arbeitsamtes ist die Arbeitslosenquote im Altkreis Münden im März gegenüber dem Vormonat Februar deutlich gesunken. Leider weisen die veröffentlichten Zahlen starke Widersprüche auf, so dass diesen Monat keine Quote berechnet werden kann. Arbeitslos gemeldet waren 2.316 Personen, 118 weniger als im Februar, 269 weniger als im März 1999.
Die Arbeitslosenquote beträgt im März 2000 in Niedersachsen 10,2 Prozent, in Südniedersachsen 12,6 Prozent.
Arbeitsamt Münden, Hinter der Blume 24, 34346 Hann. Münden,
Tel.: 05541/98090.
(pä)

Projekt Abenteuer Stadt

14. April 2000
HANN. MÜNDEN - In der Ausgabe 4/2000 von klein & gross, der "Fachzeitschrift für Erzieherinnen und sozialpädagogische Fachkräfte", hat die AWO-Kita Hann. Münden ihr Projekt Abenteuer Stadt vorgestellt.

Die Fachzeitschrift klein & gross ist bei allen Pressefachhändlern vorrätig oder auf Nachfrage erhältlich.

(pä)

Landeschützentag in Münden 14. April 2000
HANN. MÜNDEN - Der 49. Niedersächsische Landesschützentag hat am 14.+15. April in Hann. Münden stattgefunden. Neben unterhaltenden Veranstaltungen haben die 350 anwesenden Schützen auf der Delegiertenversammlung eine umfangreiche Tagesordnung einschließlich der Neuwahl ihres Landespräsidiums absolviert. Festrednerin in der Weserberglandhalle war die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth.
(pä)

Werbung für Hann. Münden

14. April 2000
FRANKFURT/MAIN - Werbung für Hann. Münden konnte Antje Jahn vom Touristik Naturpark Münden im 3. hessischen Programm machen.

Der 3-minütige (von spontan vermittelte) Auftritt fand am 14. 4. 2000, 17:39 h im 3. hessischen Programm in der der Sendung hessenstudio live statt.
14. 4. 2000, 17:41 h im hr

 (Bild: Pätzold)

(pä)

Agenda 21 - Charta von Aalborg 18. April 2000
HANN. MÜNDEN - Entsprechend der Beschlussfassung des Stadtrates vom 24. Februar 2000, Top 16 haben Bürgermeister und Stadtdirektor "Die Charta der Europäischen Städte und Gemeinden auf dem Weg zur Zukunftsbeständigkeit" (Charta von Aalborg) unterzeichnet.
(pä)

Salzgehalt der Werra 19. April 2000
HANN. MÜNDEN - Aufklärung in Sachen Salzgehalt der Werra und  Wasserqualität betreiben die Mündener Fischfreunde. Neben Informationen aus wissenschaftlichen Untersuchungen legten sie Ergebnisse eigener Messungen vor. Nach allgemeinen wissenschaftlichen Erkenntnissen für Süßgewässer unterscheide man in folgende Kategorien:
Salzgehalt in mg/l
(Milligramm pro Liter)
Auswirkung im Gewässer

4.000

Die Fischnährwelt verarmt.

8.000

Schleichendes Fischsterben beginnt.

12.000

Das Gewässer verödet.

An 15 aufeinanderfolgenden Tagen vorgenommene Salzgehaltsbestimmungen der Fischfreunde in der Werra bei Hann. Münden haben Werte zwischen 4.600 - 7.900 mg/l ergeben. Der Verein bewertet sie Zahlen als wesentlich besser als die Spitzenwerte der 70er Jahre mit 40.000 mg/l aber auch immer noch weit entfernt von den vorgegebenen Zielwerten zwischen 700 - 1.200 mg/l.

(pä)

Kosten der EXPO-Projekte

20. April 2000
HANN. MÜNDEN - Zum Thema Kostentransparenz der EXPO-Projekte in Hann. Münden hier eine Übersicht mit allen Positionen. [Eine Fleißarbeit von Frau Winkelmann der GHMÜ. Danke! A.d.R.]. Die Zahlen wurden in der Finanzdebatte des Rates vorgetragen und blieben unwidersprochen.

[Interessant an dieser Darstellung ist die Erkenntnis, dass im wiederholt von der Verwaltung bestätigten Kostenrahmen von rund 2,6 Mio. EUR für die Gestaltung der "stadtzentralen Plätze" u. a. die "Umgestaltung Rathausplatz zum Wochenmarkt" gar nicht enthalten ist. Sie taucht vielmehr als extra Position auf. Die wirklichen Gesamtkosten der sogenannten EXPO-Projekte liegen mit rund 4,8 Mio. EUR weit über dem Betrag von 3,6 Mio. EUR den die Stadtverwaltung seit Juli 1998 genannt hat.  Pätzold]

EXPO-Projekte

 Kosten- 
voranschlag
[EUR]

 Finanzierungs- planung
[EUR]

Umgestaltung d. Plätze
"Wasserspuren" 2.563.106 €
Ziegelstraße 475.501 €
Umgest. Rathausplatz z. Wochenmarkt 525.608 €
Verlegung Wochenmarkt (Installationen) 15.338 €
Kirchplatz 189.178 €
255.645 € Expo-Hannover
3.513.086 € Städt. Eigenanteil
Summe Plätze 3.768.731 € 3.768.731 € Summe Plätze
3 Räume - Flüsse
Jan Hoet    76.693
Künstler, Material, usw. 984.236 €
255.645 € Städt. Eigenanteil
549.639 € Stiftungen
255.645 € Sponsoren
Summe 3R.-3F. 1.060.929 € 1.060.929 € Sum. 3R.-3F.
Gesamtkosten EXPO-Projekte 4.829.660 4.829.660
3.768.731 € Summe Eigenant.

 

(pä)

Fahrgastboot Stadt Münden 20. April 2000
HANN. MÜNDEN - Die Kasseler Rehbein-Linie hat ein komplett überarbeitetes 17,35 m langes Boot in Dienst gestellt, für das als ständiger Liegeplatz Hann. Münden vorgesehen ist. Das Boot, das nun den Namen Stadt Münden trägt, ist 1993 in Holland als Lentefeest vom Stapel gelaufen und war auf den Grachten von Rotterdam eingesetzt. Vor seinem Einsatz in Münden ist es auf einer Werft in Bodenwerder mit einem automatischen Anlegesystem ausgerüstet worden, so dass es praktisch überall anlegen kann.
Das für 60 Gäste ausgelegte Boot kann aufgrund seiner niedrigen Bauweise, seines geringen Tiefganges von nur 60 cm und seiner Manöverierfähigkeit unter der Löwenbrücke hindurch bis zur Kasseler Schlagd fahren. Neben diesem spektakulären Startpunkt ist für die Rundfahrten der Stadt Münden eine weitere Attraktion geplant: Nach über 40 Jahren sollen sie ab Ende Mai wieder auf die Werra führen. Zielort soll, wenn das Wasser- und Schifffahrtsamt es genehmigt, Hedemünden sein.

(pä)

Jungfernfahrt der "Stadt Münden" zur Kasseler Schlagd am 22. 4. 2000.

(Bild: Pätzold)

Fährbetrieb in Hemeln 20. April 2000
HEMELN - Ein amtlich bestellter Sachverständiger hat der Hemelner Fähre eine Betriebsempfehlung bis 31. 12. 2000 bestätigt. Die sanierungsbedürftige Fähre kann also zunächst noch diese Saison in Betrieb bleiben. In dieser Zeit müssen sich der Betreiber, das Regierungspräsidium Kassel, zusammen mit dem niedersächsischen Nutznießer, der Stadt Hann. Münden, über technische und finanzielle Fragen der Sanierung einigen. Prinzipiell sei man sich über einen Betrieb der Fähre in den nächsten Jahren einig, ließ der 1. Stadtrat aus Münden verlauten.

Eine Mündener Zeitung meldete am 29. 4., dass das hessische Finanzministerium eine außerplanmäßige Ausgabe von 253.000 EUR für eine neue Fähre bewilligt habe. Ein nahtloser Weiterbetrieb der Fährverbindung Veckerhagen Hemeln ist damit gewährleistet.

(pä)

Kanzelgattin weiht Plätze ein April 2000
HANN. MÜNDEN - Nach Informationen einer  Mündener Zeitung wird am 24. Mai 2000, 17:00 h Doris Schröder-Köpf, die Frau des Bundeskanzlers Gerhard Schröder, das Wasser am Fächerbrunnen Kirchplatz Ecke Lange Str. in Bewegung setzen und damit das Mündener Expo-Projekt "Wasserspuren" einweihen. Um 18:00 h  wird sie als Schirmherrin die Ausstellung "Ihr wart ins Wasser eingeschrieben" im Packhof eröffnen.
(pä)

Knatsch in der SPD April 2000
LAUBACH - Für Donnerstag den 4. Mai haben fünf von sieben Mitgliedern des Ortsrates Hann. Münden-Laubach wegen Zerstörung des Vertrauensverhältnisses einen Antrag auf Abwahl der Laubacher Ortsbürgermeisterin gestellt.
Zunächst hatten 2 Mitglieder der 4-köpfigen SPD-Fraktion nach innerparteilichen Querelen ihr Parteibuch zurückgegeben, weil sie bei ihrer Arbeit den Ort in den Vordergrund stellten wollten, aber bei der Bürgermeisterin mehr das eigene Wohl und das der Partei als Hauptmotiv sahen.
Auf diesen Austritt reagierte dann die Ortsteil-SPD (Vorsitzende ist die Ortsbürgermeisterin) mit einem Brief an alle Haushalte, der die beiden ausgetretenen Parteimitglieder als alleinige Urheber des SPD-Konfliktes darstellte.
Daraufhin fanden auch die CDU- und GHMÜ-Vertreter im Ortsrat das Vertrauensverhältnis zur Ortsbürgermeisterin gestört.
(pä)

HR dreht an der Werratalbrücke

25. April 2000
HANN. MÜNDEN - Der hessische Rundfunk, III. Programm, dreht an der Werratalbrücke. Die Beiträge werden werden am 27. April 2000, 21:45 h in  der Sendung mobil ausgestrahlt.
(pä)

Charlotte Stegemann ist tot

24. April 2000
HANN. MÜNDEN - Die in Cottbus geborene Charlotte Stegemann ist am 24. April 2000 in Hann. Münden im Alter von 83 Jahren verstorben.

Charlotte Stegemann kam 1950 nach Hann. Münden, wo sie zunächst als Schneidermeisterin Kurse an der Volkshochschule gab. Doch dannn orientierte sie sich beruflich ganz neu. Nach einem Voluntariat wurde sie 1967 Redakteurin bei der HNA und berichtete über zwei Jahrzehnte über das lokale Geschehen. Darüber hinaus war sie für den Naturpark Münden als Schriftführerin tätig und gab ihr lokales Know-How als Stadtführerin weiter.

(pä)

Raub im Porzellanladen

26. April 2000
HANN. MÜNDEN - Waren im Wert von rund 40.000,- EUR haben unbekannte Täter aus einem Geschäft in der Mündener Fußgängerzone geraubt. Es wurden gezielt hochwertige Vasen, Porzellan- und Kristall-Figuren gestohlen. Die Täter hatten sich durch ein Hinterhoffenster Zutritt verschafft und blieben während der Tat unbemerkt.
(pä)

Unrühmlicher Rekord

27. April 2000
HANN. MÜNDEN - Bei einem Autofahrer aus Thüringen hat die stationäre Radaranlage an der mit Tempolimit versehenen Gefällstrecke der A7 vor der Werratalbrücke in Richtung Norden 227 km/h ermittelt. Das ist die höchste bisher ermittelte Übertretung. Den Fahrer (wie das Foto zeigt, war er nicht angeschnallt) wird das mindestens 511,- EUR und den Führerschein für 2 Monate kosten.
(pä)

Förderverein Schwimmen in Münden

27. April 2000
HANN. MÜNDEN - Freunde des Schwimmsports in und um Münden haben am 26. 4. 2000 den Förderverein "Schwimmen in Münden" gegründet (Vereinsziele und Kontaktaufnahme).
(pä)

Lichter stürzen in der Nacht 28. April 2000
FRANKFURT/MAIN - Der Hessische Rundfunkt berichtete innerhalb seiner Verkehrs- sendereihe "mobil" ausführlich über die Geschichte der Werratalbrücke.
Viele Informationen stammten aus der dem spontan-Archiv, dass die "hr"-Redaktion über das Internet angefragt hatte.

(pä)

"hr" Sendung "mobil"  am 28. 4. 2000.

(Bild: Pätzold)

Funksteuerung für Schleusen

29. April 2000
HANN. MÜNDEN - Mit einem Pilotprojekt wartet das Mündener Wasser- und Schifffahrtsamt auf. Seit Mitte April können die Fulda-Schleusen Wahnhausen. Wilhelmshausen und Bonaforth per Funksteuerung über Handy von anfahrenden Schiffen vorbelegt und für die Passage vorbereitet werden, das heißt, die Schleusen werden in den vom Schiff benötigten Betriebszustand "Oberwasser" bzw. "Unterwasser" versetzt. Die Vorbelegungsphase blockiert die Schleuse allerdings für 15 Minuten für alle anderen Schleusenbenutzer.
Falls sich die Steuerung bewährt, sollen auch die anderen Schleusen in Kassel und Hann. Münden damit ausgestattet werden.
(pä)



letzte inhaltliche Änderung am 2. 5 . 2000


[Top] [Homepage] © spontan 28.01.2001, spontan-e-Mail