Ingenieurbüro für Energie-
und Umwelttechnik

Wolfgang Schimke
Schedener Weg 31
34346 Hann. Münden
[email protected]

Zurück zur Startseite
Systemvarianten:
Brauchwasserbereitung
Schwerkraftanlagen 
Heizungsunterstützung 
Schwimmbadbeheizung
Solarkollektoren:
Flachkollektoren 
Heat Pipe
Röhrenkollektoren - direkt
CPC - Kollektor
Solarspeicher:
Solarspeicher
Kombispeicher
Schichtenspeicher

 

Solarspeicher für die Warmwasserbereitung

Um die kurzzeitigen Schwankungen im Energieangebot der Sonne auszugleichen muß solar erwärmtes Wasser gespeichert werden.

Das Speichervolumen soll auf das 1,5-fache des täglichen Verbrauchs ausgelegt werden. Erheblich größere Speicher können zwar größere Energiemengen speichern, führen aber aus Gründen eines zu niedrigen Temperaturniveaus zu größerer Einschalthäufigkeit der Nachheizung. Für den Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser eignen sich Speicher von 300 bis 500 Liter Fassungsvermögen. Sie sind mit Anschlüssen für zwei Wärmetauscher ausgerüstet. Der untere Anschluss ist für den Kollektorkreislauf zur solaren Erwärmung des Wassers, der obere Anschluss für die Nacherwärmung durch den Heizkessel.

Aufgrund der unterschiedlichen Dichte von warmem und kaltem Wasser bildet sich im Speicher eine Temperaturschichtung. Das „leichtere“ warme Wasser steigt nach oben, das „schwerere“ kalte Wasser sammelt sich im unteren Speicherbereich. Einen solchen Speicher bezeichnet man als bivalent (zwei Wärmequellen). Er ist als Druckspeicher konzipiert und auf den normalen Druck des Trinkwassernetzes ausgelegt.

Abbildung: ECO Plus Solarspeicher Wagner & Co Solartechnik